BodenSANierung durch Bodenluftabsaugung


Zur Sanierung kontaminierter Böden verwenden wir das Verfahren der Bodenluftabsaugung. Die Bodenluftabsaugung setzen wir zur Entfernung von leichtflüchtigen, halogenen Kohlenwasserstoffen (LHKW) und leichtflüchtigen aromatischen Kohlenwasserstoffen (BTEX) aus der ungesättigten Bodenzone und zur Reinigung des Kapillarsaums ein. 

 

Als Alternative zum Bodenaushub wird ein Luftstrom im Erdreich zur Mobilisierung der Schadstoffe erzeugt. 

 

Anschließend wird die Bodenluft über Wasserabscheider, sowie Aktivkohle- und Biofilter gereinigt. Bei hohen Schadstoffkonzentrationen erfolgt die Zerstörung der Schadstoffe durch katalytische Oxidation. 



"Schema einer Bodenluftabsaugungsanlage"